Wie schön leuchtet der

Morgenstern 

Musik zur Nacht

Mysteriös, hoffnungsvoll, besinnlich: Concerto Ispirato bringt in diesem barocken Programm zur Advents- und Weihnachtszeit Kammermusik rund um die Themen Nacht und Licht zum Klingen. Iris Maron (Künstlerische Leitung/ Barockvioline), Frauke Hess (Gambe), Daniel Seminara (Laute) und Yo Hirano (Cembalo) musizieren Werke von weniger bekannten Komponisten aus der Region und verbinden sie mit Musik berühmter Barockkomponisten wie Dietrich Buxtehude, Heinrich Ignaz Franz Biber und Antonio Vivaldi. Der hannoversche Künstler David Schomberg (*1988) hat eigens zum Konzertprogramm Gedichte verfasst, die die Musikstücke einleiten und den Zuhörenden neue Assoziationsräume eröffnen. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise durch die Nacht bis zum ersten Schimmer des Morgensterns!

Niedersächsische Barocktage

Isernhagen

Hier begegnen sich musikalische Laien, Profis und Studierende zum gemeinsamen Musizieren, Zuhören und Erleben von barocker Musik! Im Herbst 2020 hatten die Niedersächsischen Barocktage ihre Premiere und begeisterten Publikum und Musizierende gleichermaßen mit einer Kombination aus Konzerten, Workshops und Vorträgen. Neben einem mehrtägigen Kammermusik-Workshop bietet das Festival Vermittlungskonzerte für Schüler*innen und hochkarätige Konzerte zu jeweils einem musikalischen Themenschwerpunkt. Die offene Atmosphäre schafft Raum zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Austausch über die Musik.

Initiiert vom Verein Concerto Ispirato e.V. finden die Niedersächsischen Barocktage Isernhagen jährlich im Herbst statt und werden gefördert von der Anja Fichte Stiftung und dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover.

Die nächste Möglichkeit, dabei zu sein, ist der 02.-05. September 2021 im Gemeindezentrum St. Philippus Iserhagen-Süd. Herzliche Einladung!

 „Die Niedersächsischen Barocktage Isernhagen kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Iris hat es geschafft Ensembles zusammenzustellen, die von ihren spielerischen Fähigkeiten her sehr gut zusammenpassten. In gemütlichen Räumen konnten wir von dem Input der vier Dozenten profitieren, von denen jeder musikalische und spieltechnische Blickwinkel einbrachte, die ein wunderbares Gemeinschaftswerk entstehen ließen, wobei gleichzeitig genug Raum für eigene Ideen blieb. Vielen Dank für dieses fantastische Angebot!“
(Carolin Fauer, Barockgeigerin aus Nürnberg)

Music meets...

Konzerte der Begegnung -

Lassen Sie sich überraschen!